Persönliche Anfänge und Entwicklung

Versuche mit Terra Preta

Erste Versuche der Herstellung von Terra Preta

Mit diesen Kompostboxen fing 2008 alles an.

Kompostboxen sollten möglichst luftig sein.

Ende 2008 reift hier die erste Terra Preta heran

Um zu verstehen was hier passiert, wurde jede Terra Preta Box anders angesetzt.

Blick vom Garten auf das Versuchsfeld.

Blick vom Versuchsfeld auf den Garten, wo bald der erste Blumenkohl geerntet werden kann.

Der 2008er Terra Preta Kompost wurde gleich 2009 ins Beet ausgebracht und ausgiebig getestet.

Es war übrigens der einzige Blumenkohl, der in der ganzen Gartenanlage geerntet worden konnte.

Unsere Pflanzenkohle wird abgebaut …

… und für ein Großprojekt angeliefert und abgeladen.

2018 hielt ich einen Vortag im Schellenberghof  …..

… zusammen mit Dr. Wagner, dem Projektleiter vom damaligen Terra Boga Projekt in Berlin.

Dieser Aroniastrauch kann seine Früchte nach Zusetzung von Terra Preta kaum tragen.

Eine Blumenpracht den ganzen Hitzesommer 2018 durch. Mit nur einmal wöchentlich gießen.

Das erste mal solch ein Wachstum seit Herr Hoffmann aus Bad Freienwalde denken kann. Soviele große Kürbisse waren noch nie dran.

Im Innovationszentrum Meißen (ICM) finden Sie mein Büro und mein Lager.

So sieht eine gefüllte Kompostbox bei mir aus.

„Solch leckeren Wein hatten wir vor Einsatz von Terra Anima noch nie.“

Die Zucchini sind so kräftig wie noch nie zuvor … auch die Menge konnte sich mehr als blicken lassen.

Basilikum Monster Blätter.

Hier bin ich gerade dabei eine Kompostbox zu füllen, damit Terra Preta entsteht.

Das ist kein Erdhügel. Das Loch eines entfernten Baumstumpfes wurde mit Humuserde aufgefüllt.

So sehen meine Kompostmieten heutzutage aus. Wichtig ist immer, dass diese luftig genug sind.

Herrlich blühender Rhododendron.

Unfreiwilliges Experiment. Diese beiden überwinterten kühl und hell. Der rechte Baum hatte nur 30% Humuserde (ansich schon reichlich). Der linke Baum hat 100% Humuserde. Es wurde drei Monate vergessen zu gießen.

Dieser Affenbrotbaum blüht seit 10 Jahren (möglicherweise) durch Terra Preta das erste Mal.