Endlich ist Pflanzenkohle im Biolandbau zugelassen

Wertvolle Tipps im praktischen Taschenbuchformat

Heute ein Hinweis auf mein neu erschienenes Buch „Terra Preta – Kompostieren mit Pflanzenkohle“. Darin finden Sie den Ratgeber mit vielen Informationen über Bodenleben, meine Versuche im Garten und Weinberg. Zudem gebe ich Tipps, wie man qualitativ hochwertiges Obst und Gemüse erkennt.

Leseprobe

Kapitel 12: Versuche mit Gemüse und Weintrauben

Um die Qualität meines Kompostes zu testen habe ich eine Parzelle in der benachbarten Kleingartenanlage „Götterfelsen“ gepachtet. Zuerst galt es das verwildere Grundstück in Ordnung zu bringen und Beete anzulegen.

Angefangen haben wir mit 5 Beeten mit ca. 3m Länge und 80cm Breite, wobei die Äußeren unbehandelt blieben. Auf die anderen 3 Beete kam jeweils eine ca. 10cm starke Schicht aus Kompost und zwar mit jeweils unterschiedlichem Gehalt an eingesetzter Pflanzenkohle. Dann wurde gepflanzt – Blumenkohl, Kohlrabi und Rosenkohl. Das Wachstum der Pflanzen habe ich regelmäßig geprüft und dokumentiert. Dass ich mit einem Messschieber den Durchmesser der Kohlrabi vermessen habe hat sicherlich so manchen unserer Gartenfreunde verwundert.

Kurz vor der Ernte des Blumenkohls wurde ich vom Gartenvorstand gefragt, warum bei uns alles so gut wächst. In den Nachbarparzellen, darunter auch seine, wäre das aufgrund von Nematoden und der Weißen Fliege gar nicht möglich! Diese Frage konnte ich damals nicht beantworten, aber die kleinen weißen Fliegen hatten wir auch. Heute weiß ich, dass Strahlenpilze im Kompost diese Nematoden und auch die Weißfliege bekämpfen und fressen. Im Folgejahr war die Fliege auf den Beeten mit Kompost fast verschwunden, waren jedoch noch auf den unbehandelten Beeten. Beim gießen konnte ich die aufsteigenden Fliegenschwärme in unterschiedlichen Populationsgrößen beobachten.

Das Schlüsselerlebnis für uns war jedoch der ausgezeichnete Geschmack des Gemüses. Nachdem unser Blumenkohl aufgegessen war, kam ein optisch einwandfreier Blumenkohl aus dem Supermarkt in den Kochtopf. Bereits beim erhitzen des Wassers hat dieser Blumenkohl dermaßen übel gestunken, dass wir beschlossen ihn nicht zu essen, sondern zu kompostieren. Seit diesem Erlebnis kommt nur noch Obst und Gemüse vom „Biobauern“ auf den Tisch.

Herzlichst Ihr Horst Wagner

Gerne lese ich Ihre Meinung und Erfahrungen zu dem Thema in den Kommentaren. Auch hilft es mir sehr, wenn Sie mit meinen Produkten oder Informationen zufrieden sind, bei Google eine Bewertung hinterlassen.

Terra Preta – Kompostieren mit Pflanzenkohle

Bauanleitung und Hintergrundinformationen

Autor: Horst Wagner
Herstellung und Verlag: BoD – Books on Demand, Norderstedt
Format: Taschenbuch (120 x 190 mm)
Seitenumfang: 64
Preis: 4,99 €
ISBN: 978-3-7494-2817-5